Drucken

RC 3 und RC 5 bei der U13 im Vereinsderby erfolgreich

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U13 BeL

AnoukJohannaAm vergangenen Samstag starteten auch unsere Jüngsten in die Saison. In reinen Vereinsderbys setzte sich der favorisierte RC 3, der auch schon eine Saison Erfahrung hat, gegen die Newcomer vom RC 4 souverän durch. Aller Ehren Wert war da schon, dass die "Kleinen" im zweiten Satz sogar 10 Punkte erkämpfen konnten.

Im Spiel RC 5 - RC 6 war der RC 5 klar überlegen. Fast nur mit "in der Halle aufgewachsenen" Schwestern von älteren bei uns spielenden Mädchen angetreten, nutzte man seine Vorteile und siegte klar mit 2:0

Drucken

U20 mit Sieg und Niederlage

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U20 NRW

Mächtig strecken mussten sich die U 20 Spielerinnen,  um in der NRW-Liga einen Sieg einfahren zu können. Gegen Gastgeber BW Dingden, der gleich  mehrere Zweitligaspielerinnen in seinen Reihen hatte und vor allem im Block überzeugte, gaben die Paß-Schützlinge alles, mussten sich aber am Ende knapp mit 0:2 (21:25, 23:25) geschlagen geben. Dafür lief es im Match gegen TV Hörde besser. Mit mutigen und platzierten Angriffen kontrollierte man das Spiel und ließ sich auch durch eine 24:22 Führung der Gegnerinnen im zweiten Durchgang nicht aus der Ruhe bringen. Mit25:19 und 27:25 gingen beide Sätze an den RC. Damit belegen die Damen vor dem letzten Spieltag einen aussichtsreichen dritten Tabellenrang.

Es spielten: Linda Bock, Sandrina Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann, Charlotte Overbeck, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding

Drucken

U16 Mädels Spitzenreiter der NRW-Liga

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U16 NRW

U16NRW 550Nach zwei klaren 2:0 Erfolgen gegen Human Essen und VV Schwerte führt der RC Nachwuchs nun wieder die NRW Liga an, vor den punktgleichen BW Aasee Münster und VoR Paderborn.

In beiden Begegnungen überzeugten die Mädel vor allem mit platzierten und sicheren Aufschlägen und einer guten Abwehrarbeit. Nachdem der erste Durchgang gegen Human schnell mit 25:11 unter Dach und Fach war, ließ man es etwas ruhiger angehen. Prompt war die Konzentration weg und es schlichen sich Eigenfehler ein. Mit 25:23 konnte das Team einen Satzverlust gerade noch verhindern.

Gegen VV Schwerte, dem Angst- und Finalgegner der WDM U 14, waren alle Mädel wieder voll bei der Sache. Mit tollen Abwehrleistungen und schönen Angriffen ließen die Mädel ihre Konkurrentinnen nicht ins Spiel kommen und siegten mit 25:15 und 25:14. Damit hat sich das Team bereits vor dem letzten Spieltag für die WDM im nächsten Jahr qualifiziert.

Es spielten: Vanessa Dejbus, Lisa Eirich, Annika Kruse, Marie Lintfert, Lotte Kühn, Ammely Meis, Josefine Olle, Annalena Terhaar, Amalia Wessing

Drucken

3:0 gegen Werne bringt Damen 2 Rang 4

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Pauli300Mit einem glatten 3:0 Erfolg kehrten die Oberligadamen aus Werne zurück und belegen nun aktuell den vierten Tabellenrang! Damit haben vor der Saison selbst die größten Optimisten nicht rechnet, gehört der Bundesliga-Nachwuchs mit einem Altersdurchschnitt zwischen 16 und 17 Jahren doch zu den jüngsten der Staffel. Verzichten musste man heute auf die verletzten Ajla Huskovic und Sophie Wessing.

Drucken

U13 im Lokalderby gegen Dingden erfolgreich

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U13 OL

MiaLegt300Drei Siege aus vier Spielen feierten die beiden U13 Oberliga Teams des RC Borken-Hoxfeld gegen die beiden Teams des BW Dingden. Im Spitzenspiel des Spieltages trafen hier der Tabellenerste BW Dingden I auf den nur einen Ballpunkt schlechteren Zweiten RC Borken-Hoxfeld I. Doch schon schnell zeigte sich, wer hier als Sieger den Platz verlassen würde.

Der RC zeigte sich in bester Spiellaune und war dem Gegner im Aufschlag, Spielaufbau und Angriff weit überlegen. Auch wenn der Angriff noch manchmal nicht mit genügend Druck gespielt wurde, so stand man in der Abwehr doch bombensicher und ließ nur selten einen Dingdener Punkt zu. Meist machte man selber dann zwar nicht im ersten, aber im zweiten, dritten oder vierten Angriff den Punkt. So wurden beim Stand von 25:10 für Borken die Seiten gewechselt. Im zweiten Satz machten die Mädels von Trainer Bernd Rudde da weiter, wo sie im ersten aufgehört hatten und erspielten sich direkt wieder eine hohe Führung, die sie bis zum 25:8 ausbauten und so das Spitzenspiel mehr als deutlich für sich entschieden.