Drucken

OL Damen: Nächstes Top Spiel in Burlo

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

claudia300Am Sonntag haben die Oberligadamen des RC Borken-Hoxfeld den TV Hörde zu Gast. Am vorletzten Spieltag der Saison trennen beide Teams nur einen Satz im Kampf um die Teilnahme  an der Relegation. Im Hinspiel mussten die Remigianerinnen mit einer knappen 2:3 Niederlage die Heimreise antreten und auch am letzten Wochenende gegen GW Paderborn präsentierte sich das Team alles andere als regionalligareif. Fehlen werden beim Gastgeber Ajla Huskovic, Vivi Meis (Klassenfahrt) und Mareen Kappenhagen (Urlaub). Der Spielbeginn musste auf 16.00 Uhr  verschoben werden, da vorher die U 14 Mädel ihr Qualifikationsturnier zur Westdeutschen Meisterschaft austragen.

Drucken

Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

Der unter SV Burlo in der Kreisliga spielende Bundesliganachwuchs durfte am Sonntag den Aufstieg von der Damen-Kreisliga in die Bezirksklasse bejubeln. Nachdem man in der Hinrunde gegen die um vier Jahre älteren Konkurrentinnen von DJK Eintracht Stadtlohn noch eine 2:3 Niederlage hinnehmen musste, zeigten die Borkener und Burloer U 14 Mädel diese Mal keine Nerven und gewannen deutlich mit 3:0 (26:24, 25:20, 25:19) zur großen Freude ihrer Betreuer Claudia Paß und Carsten Kühn.
KLMeister550Lisa Eirich, Vanessa Dejbus, Marie Lintfert, Lotte Kühn
Oben von Links: Josefine Olle, Annika Kruse, Amalia Wessing, Eva Heynck, Charlotta Hadder, AnnalenaTerhaar

Drucken

Oberligadamen verlieren in Paderborn

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Nach der Niederlage gegen TuS Herten mussten die Remigianerinnen erneut eine 1:3 Niederlage hinnehmen. In Paderborn traf das Team auf einen hochmotivierten Gegner, der sich aus der drohenden Abstiegsrelegation befreien wollte. Mit starken Aufschlägen setzte er die Gäste von Anfang an unter Druck, so dass ein effektiver Spielaufbau auf Borkener Seite nur selten möglich war. Zudem machten man sich mit vielen Eigenfehlern und Fehlaufschlägen das Leben unnötig schwer. Hauptangreiferin Verena Eckers, die leider verhindert war, wurde in allen Bereichen schmerzlichst vermisst. Außerdem konnten gleich mehrere Spielerinnen heute ihr Potential nicht abrufen. Lediglich zum Ende des dritten Durchgangs hin stimmte die Leistung und man kämpfte sich nach einer 17:24 Führung der Paderbornerinnen noch auf ein 23:24 wieder heran. Nach einem 17:25, 25:20, 23:25 und 17:25 ging es enttäuscht wieder nach Hause Jetzt muss am kommenden Sonntag gegen den TV Hörde, der punktgleich den dritten Tabellenrang belegt, unbedingt siegen, um den Relegationsplatz zu halten! Es spielten: Sandrina Dejbus, Pauline Gravermann, Ajla Huskovic, Larissa Janssen, Mareen Kappenhagen, Vivi Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Kim Telaar

Drucken

Oberliga in Paderborn

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Am Samstag um 17.00 Uhr muss das Oberligateam beim Tabellensiebten SC GW Paderborn antreten. In der Hinrunde gaben die Remigianerinnen einen Punkt ab und siegten nur knapp mit 3:2 Sätzen. Will man den zweiten Tabellensatz absichern oder vielleicht sogar auf einen Patzer des Tabellenführers Herten hoffen, der auf den starken BW Sande trifft, sind drei Punkte nötig. Mit einer Leistung wie vor zwei Wochen im Spitzenspiel sollte das auch gelingen. Leider ist Verena Eckers verhindert und nicht mit von der Partie.

Drucken

U20 mit Treppchenplatz bei der WDM

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U20 NRW

Bericht zur Westdeutschen Meisterschaft 2017

Die Westdeutschen Meisterschaften der weiblichen U 20 am 18.3 und 19.3.2017 fanden dieses Jahr beim TV Hörde statt.

Die Mannschaft um Kapitänin Clara Schlettert reiste mit einem Minimalkader, bestehend aus 9 Spielerinnen, am Samstagmorgen nach Dortmund. Die Gruppe der Borkenerinnen bestand aus dem VV Human Essen und dem Unterhaus des Bundesligakonkurrenten TSV Bayer Leverkusen.

U20550Das Turnier startete für die Mädels vom RC direkt in der ersten Runde gegen den VV Human Essen. Aufgrund der Tatsache, dass die Mannschaft zusammen gesetzt aus der 1. Damenmannschaft der Skurios Volleys Borken und der 2. Damenmannschaft des RC Borken – Hoxfeld im Vorfeld wenig zusammen trainieren konnte, erfolgte der Start ins Turnier recht holprig. Leichte Fehler schlichen sich ins Spiel ein, einige Abstimmungen funktionierten noch nicht von Anfang an. Den ersten Satz konnten die Borkenerinnen mit 25:21 jedoch für sich entscheiden.

Der 2. Satz ging deutlich enger zu, gerade in der Annahme gab es oft zu viele Unstimmigkeiten, die zu direkten Fehlern führten. Die Essenerinnen waren deutlich eingespielter und agierten in allen Elementen sicherer. Nichts desto trotz ging auch der 2. Satz, wenn auch knapp mit 25:23 nach Borken. Alle mitgereisten Spielerinnen haben ihren Einsatz bekommen und konnten sich ins Turnier einfinden.

„ Die ersten Spiele auf einer Meisterschaft sind oft von Fehlern und Unsicherheiten gezeichnet, die Mannschaft braucht eine gewisse Zeit bis sie richtig ins Turnier gefunden hat.“ resümierte Trainerin Ricarda Hellmich, das erste Gruppenspiel.

RC Borken-Hoxfeld - VV Humann Essen 2:0 (25:21/25:23)

Im 2. Gruppenspiel hieß der Gegner Bayer Leverkusen.