Drucken

RC VI siegt im Krimi

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

MarthaAngriff250Groß war der Jubel der jungen Mädchen, als Martha Steenpaß den Matchball zum 17:15 im fünften Satz im Rückspiel gegen den Tabellenzweiten DJK Stadtlohn verwandelt hatte. Nach einer deftigen 3:0 Hinspielniederlage zeigte das Spiel wiederum die gute Entwicklung der jungen RC Truppe in den vergangenen Monaten.

Die Borkener begannen wie die Feuerwehr. Mit guten Aufschlägen wurde dem DJK der eigene Spielaufbau erwschwert und die eigene Verteidigung stand auch gut. Die 9:2 Führung ließ man sich nicht mehr nehmen und gewann Durchgang eins locker mit 25:18. Danach legte Stadtlohn aber zu, schlug wie im Hinspiel stärker auf und brachte die RC Annahme ins Schwimmen. Da auch die Angriffe nicht mehr so zwingend waren, glich Stadtlohn mit 25:18 verdient zum 1:1 aus.

Der dritte Durchgang war dann richtig spannend. Erst in der Overtime konnte Stadtlohn begünstigt durch einen Aufschlagfehler des RC bei eigenem Satzball mit zwei direkten Aufschlagpunkten den Satz noch zum 26:24 drehen. Wer jetzt dachte, dass das junge Ensemble von Trainer Bernd Rudde einbrechen würde, sah sich getäuscht. Mit frischem Mut ging die Sechs aufs Feld und glich mit 25:20 zum 2:2 aus.

Der Tie Break war dann wieder nichts für schwache Nerven. Auch dieser wurde erst in der Verlängerung entschieden. Beim Stand von 16:15 brachte Lena Block den Ball mit Druck ins Spiel, sodass Stadtlohn den Ball nur noch rüberbaggern konnte. Martha Steenpaß war in der Verteidigung dankbare Abnehmerin des Danke Balls und vollstreckte selber im Angriff mit einem guten Schmetterball zum 17:15.

Durch den Erfolg rücken die jungen Wilden auf Rang drei der Tabelle vor und verkürzen den Rückstand auf den Tabellenzweiten Stadtlohn auf zwei Punkte.